Kopie von Trienitz Buhk OSL 07Bei frühsommerlichen Wetter und idealen Renntemperaturen startete die ADAC Formel Masters in Oschersleben in die neue Saison. KUG Motorsport Pilot Maxi Buhk erlebte ein zufriedenstellendes Wochenende, wenngleich auch die angestrebten Podiumsplatzierungen noch auf sich warten ließen.

Mit einer Zeit von 1:31.288 lag Maxi zwar deutlich vor seinem Teamkollegen Kevin Friesacher, war aber mit der insgesamt 12. Position bei 24 Teilnehmern nicht komplett zufrieden.

Beim ersten Rennen am Ostersonntag kam der von R+V Versicherungen gesponserte Rennfahrer perfekt von seiner Startposition weg und konnte gleich in der ersten Runde zwei Ränge gut machen. Mit starker Leistung und gekonnten Manövern kämpfte er sich Runde um Runde an seine Konkurrenten heran und machte mit dem siebten Platz schließlich das Beste aus seiner schwierigen Ausgangsposition inmitten des Starterfeldes.

Gleich zu Beginn des zweiten Laufes katapultierte sich der in Hamburg lebende Schüler an einem Konkurrenten vorbei und sammelte schließlich als Sechster weitere Meisterschaftspunkte.

Obwohl es beim dritten und letzten Rennen nicht noch weiter nach vorne ging, sondern nach einem schwierigen Start lediglich für die siebte Position reichte, zog der sympathische Nachwuchsrennfahrer ein zufriedenstellendes Fazit seines Auftaktwochenendes:

“Ich konnte bei allen Rennen in die Punktewertung fahren und mich trotz enger Zweikämpfe aus jeglichen Kollisionen heraushalten. Wir müssen aber natürlich vor dem Sachsenring in drei Wochen noch einmal intensiv die Daten studieren, damit wir die angestrebten Podiumsplatzierungen nicht aus den Augen verlieren.”

Internet: www.maximilian-buhk.de

Trienitz Buhk OSL 01 (1)

Trienitz Buhk OSL 02

Trienitz Buhk OSL 03

Trienitz Buhk OSL 04

Trienitz Buhk OSL 05

Trienitz Buhk OSL 06

Trienitz Buhk OSL 07

Trienitz Buhk OSL 10

Trienitz Buhk OSL 12

Trienitz Buhk OSL 13

Trienitz Buhk OSL 14

Trienitz Buhk OSL 15

Schreibe einen Kommentar