Bereits in seiner ersten Saison im Tourenwagensport trug sich Maximilian Buhk im vergangenen Jahr mit lediglich 19 Jahren als bisher jüngster FIA GT3 Europameister aller Zeiten in die “Hall of Fame” der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) ein.

Für sein Team HEICO Motorsport gewann Buhk auch die Teamwertung in der Europameisterschaft und pilotierte erfolgreich einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 im populären ADAC GT Masters.

Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt zur neu gegründeten FIA GT Sprint Serie im französischen Nogaro (30.03. – 01.04.) kann der mittlerweile 20-Jährige nun die ersten offiziellen Details der anstehenden Motorsport-Saison verkünden:

“Ich möchte die im letzten Jahr gezeigte Performance bestätigen und auf die bisher erzielten Erfolge aufbauen”, informiert Buhk im Pressegespräch. “Trotz des neuen Teamnamens H.T.P. Motorsport werde ich mit bewährten Partnern unter der Leitung von Norbert Brückner, sowie weiterhin mit dem SLS-Flügeltürer in der FIA GT Sprint Serie und dem ADAC GT Masters starten. Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Polarweiss – Schöner Wohnen, die mich ab sofort als Hauptsponsor unterstützt.”

Für die sechs u.a. in Frankreich, Belgien, Spanien und im mittleren Osten stattfindenden Rennen der FIA GT Sprint Serie steht mit dem Israeli Alon Day bereits der erste Teamkollege für den jungen Dassendorfer fest. Mit wem sich “Maxi” beim ADAC GT Masters Saisonauftakt (26. – 28.04.) in Oschersleben das Cockpit seines ca. 550 PS starken Mercedes-Benz SLS AMG GT3 teilt, wird in Kürze bei weiteren Test- bzw. Sichtungsfahrten entschieden.

Internet: www.maximilian-buhk.de

Schreibe einen Kommentar