Liebe Fans,

ein seltsames Jahr war das. Da waren natürlich die Einschränkungen, die uns allen in den letzten Monaten auferlegt worden sind. Mühsam und nervig zwar, aber auf der anderen Seite rein gar nichts gegen die Last, welche die Erkrankten und ihre Angehörigen zu tragen hatten. Und jene, die von der Pandemie wirtschaftlich so arg gebeutelt worden sind.

Mein Einsatzprogramm jedenfalls ist mir komplett um die Ohren geflogen. Ganze neun Rennen sind es am Ende geworden. Und von diesen neun liefen die wenigsten wirklich nach Plan. Teilweise kam ich mir wirklich vor wie im falschen Film. Auf der anderen Seite bin ich lange genug dabei, um zu wissen: So etwas kann es eben auch geben. Ich bin jemand, der sich sehr gründlich und kritisch hinterfragt, aber in dieser Saison habe ich nicht viel gefunden, was ich mir vorwerfen könnte.

Umso wichtiger ist es, in einer solchen Phase seiner Laufbahn starke Unterstützung hinter sich zu wissen. Neben meiner Familie ist hier natürlich in erster Linie Mercedes-AMG zu nennen. Und nicht zuletzt die Fans, die mir mit netten Botschaften auf allen Kanälen geholfen haben, auch unglücklich verlaufene Rennwochenenden wegzustecken. So ein virtuelles Schulterklopfen tut mitunter richtig gut. Danken möchte ich auch meinen diesjährigen Teams HTP WINWARD Motorsport, GruppeM Racing, GetSpeed Performance und AKKA-ASP für ihren unermüdlichen Einsatz. Und all meinen Teamkollegen, die genau wie ich am Steuer unseres Mercedes-AMG GT3 immer ihr Bestes gegeben haben.

Jedenfalls habe ich allen Grund, einen fetten Haken hinter die abgelaufene Saison zu machen und mich umso mehr auf die bevorstehende zu freuen. Denn zwei Geschenke habe ich schon unter den Weihnachtsbaum gelegt bekommen: Ich werde weiterhin gemeinsam mit Mercedes-AMG auf den Rennstrecken dieser Welt unterwegs sein. Und am 30./31. Januar gehe ich zum zweiten Mal in meiner Karriere bei den legendären 24 Stunden von Daytona an den Start. Unser Mercedes-AMG GT3 wird eingesetzt von der Alegra-Mannschaft, einem sehr erfahrenen und erfolgreichen Team aus Miami.

Ich melde mich im neuen Jahr mit Einzelheiten zum Start beim Rolex 24 und weiteren Neuigkeiten zu meinem Rennprogramm in der Saison 2021. So viel kann ich Euch schon verraten – es wird ziemlich cool!

Bis dahin wünsche ich Euch allen frohe Festtage, einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes neues Jahr. Ich denke, 2020 kann dann jetzt weg …

Bis bald,

Euer Maxi