Dassendorf / Nogaro(F): Was für ein Einstand! Heico Motorsport Pilot Maximilian Buhk feierte seine Premiere beim Saisonauftakt der FIA GT3 Europameisterschaft im französischen Nogaro mit einem Sieg und einem dritten Platz.

Gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Dominik Baumann (A) sicherte sich Buhk die Startpositionen eins und fünf für die ersten beiden Saisonläufe der von der Fédération Internationale de l’Automobile ausgetragenen Europameisterschaft für GT3 Sportwagen.
Bei schwierigen, weil wechselhaften Witterungsbedingungen musste sich das österreichisch/deutsche Fahrerduo nach leicht verzocktem Reifenpoker im ersten Rennen noch mit der dritten Position im international renommierten Starterfeld zufrieden geben.

Am Ostermontag gab es dann aber für das jüngste Fahrerduo im Feld kein Halten mehr. Buhk und Baumann kämpften sich auf der engwinkligen Strecke gekonnt durchs Feld und gingen mit einem riesigen Vorsprung als Sieger und neuer Tabellenführer in der Gesamtwertung über die Ziellinie.

Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Pilot aus Dassendorf strahlte:

“Was für ein Einstand! Mein drittes Rennen im GT-Sport und bereits der erste Sieg. Dass dies gleichzeitig auch der erste Sieg eines Mercedes-Benz SLS in der FIA GT3 Europameisterschaft ist, macht die ganze Sache richtig interessant. Ich bedanke mich herzlich bei meinem Team Heico Motorsport und kann nun den zweiten Lauf Ende April in Zolder kaum erwarten.”

Schreibe einen Kommentar