Große Momente, strahlende Sieger und erfolgreiche Motorsportler – rund 350 Gäste folgten der Einladung zur diesjährigen ADAC SportGala und erlebten einen glanzvollen Ausklang der Motorsportsaison 2013. Erstmals in der über 30-jährigen Geschichte der ADAC SportGala bot die ADAC Zentrale in München den feierlichen Rahmen für die Verleihung.

Neben dem amtierenden DTM Champion Mike Rockenfeller und dem ehemaligen Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug erhielt Maximilian Buhk den „kleinen Christophorus“ als ADAC Junior Motorsportler des Jahres. Der 20-Jährige überzeugte nicht nur als jüngster Pilot im ADAC GT Masters, sondern gewann 2013 auch das 24h-Rennen von Spa und die Gesamtwertung der Blancpain Endurance-Serie. „Maximilian Buhk hat alle überrascht – nicht nur im ADAC GT Masters. Mit seinem Talent und Können ist er auf dem richtigen Weg. Die Auszeichnung sollte auch Ansporn sein, sich beständig weiter zu entwickeln”, so Tomczyk.

Durch den Abend führten die TV-Moderatoren Christina Surer und Florian König. Begleitet von einem erlesenen Menü von Käfer Catering erwartete die Gäste ein attraktives Programm. Magier Florian Zimmer verzauberte die Gäste in einer halbstündigen Darbietung und lieferte einen imposanten Einblick in die moderne Magie. Jonas Geitner, Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, gab diesmal auf der Bühne Gas und begeisterte mit Gitarre und Gesang. Das Finale des Abends bildete der Auftritt der „Red Bull Flying Bach“, die mit ihrem 15-minütigem Showact die Grenzen zwischen Bach und Breakdance verschwimmen ließen.

Internet: www.maximilian-buhk.de

Quelle: ADAC Motorsport

 

Schreibe einen Kommentar