Dassendorf/Nürburg: Typisches Eifelwetter mit teilweise extrem starkem Regen, aber auch trockenen Abschnitten stellte die Teilnehmer des ADAC GT Masters beim vierten Saisonlauf im Rahmen des mit 180.000 Zuschauern besuchten Truck Grand Prix vor eine harte Probe.


Tourenwagensport-Neueinsteiger Maximilian Buhk trotzte gemeinsam mit seinem Heico Junior Teamkollegen Andreas Simonsen den schwierigen Bedingungen und fuhr in beiden Läufen mit den Positionen neun und acht in die Punkteränge.

Mit der 24. Position für Andreas Simonsen im ersten Zeittraining begann das Wochenende alles andere als vielversprechend für das Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Fahrerduo. Ein elfter Platz durch Maxi Buhk im zweiten Zeittraining rückte das Ergebnis zwar zurecht, jedoch stand dem GT-Sport-Youngster fürs erste Rennen am Samstag eine ordentliche Aufgabe bevor.

Starker Regen zwang die Rennleitung aus Sicherheitsgründen zu einem Rennstart hinter dem Safety Car und erst nach vier Runden konnten Buhk und Simonsen ihre Aufholjagd starten, die nach einer spektakulären Stunde schließlich auf der hervorragenden neunten Position endete.

Aus deutlich besserer Ausgangsposition ging Maximilian am Sonntag ins zweite Rennen, welches mit Regen kurz vor dem Start, einem Wolkenbruch zur Rennmitte und Sonnenschein zum Zieleinlauf alle Facetten der weltberühmten Rennstrecke in der Eifel präsentierte. Buhk und Simonsen glänzten als zweitbestes SLS-Fahrerduo sowie beste Piloten des Heico Motorsport Teams mit der achten Position und trugen sich auch im vierten von acht Rennen wieder in die Punkteliste ein.

Am 11. und 12. August startet der von R+V Versicherungen geförderte Dassendorfer auf dem österreichischen Red Bull Ring in die zweite Saisonhälfte der mit 40 Fahrzeugen besetzten “Liga der Traumsportwagen”. Dann geht es Schlag auf Schlag für Maxi Buhk, der neben den restlichen vier Rennen zur ADAC GT Masters bei den verbleibenden beiden Rennen der FIA GT3 EM als derzeitiger Tabellenführer auch noch um den Meistertitel in der Europameisterschaft kämpft.

Internet: www.maxi-buhk.de

Schreibe einen Kommentar