Maximilian Buhk peilt Tabellenführung der Blancpain GT Series an

Das sechsstündige Rennen im französischen Paul Ricard läutet bereits nächste Woche die Saisonhalbzeit der Blancpain GT Series ein. Mit dem Langzeitklassiker des Endurance Cup steht der erste Härtetest zum 24-Stundenrennen in Spa an. Der AMG-Fahrer Maximilian Buhk startet im #84 Mercedes-AMG GT3 und peilt ein erfolgreiches Wochenende an.

Paul Ricard ist immer eines der Highlights des Jahres, nicht zuletzt da das Rennen um 18.00 Uhr in der Abenddämmerung startet und um Punkt Mitternacht zu Ende geht. Somit schafft das Rennen ideale Voraussetzungen, um Mensch und Material auf das 24-Stundenrennen in Spa (Ende Juli) vorzubereiten. „Es macht mir immer sehr viel Spaß in Paul Ricard zu fahren, denn die Strecke ist zwar technisch anspruchsvoll, aber dank der großzügigen Auslaufzonen kann man sich auch mal einen Fehler erlauben“, so Maximilian Buhk.

In den bereits absolvierten, fünf Rennwochenenden der diesjährigen Blancpain GT Series konnte Buhk zusammen mit seinen Teamkollegen schon viermal auf das Podium klettern. In Misano gelang der Doppelschlag mit Siegen im Qualifikations- sowie Hauptrennen. In Monza folgte ein dritter Platz und nach einem Herzschlagfinale in Silverstone ein knapper zweiter Rang.

„Bislang war die Saison wirklich spannend“, so Buhk weiter. „Die Leistungsdichte ist enorm hoch in diesem Jahr und eigentlich kämpfen immer die Top-10 Autos um das Podium, da ist kein Platz für Fehler. Ich bin soweit mit unserer Leistung zufrieden, aber jetzt heißt es Gas geben, denn gerade in Paul Ricard ist es sehr wichtig, ein gutes Ergebnis als Referenzpunkt für Spa einzufahren. Mein persönliches Ziel ist es, eine vernünftige Vorbereitung für Spa zu haben. Der Fokus liegt auf einem guten Resultat.“

Das Qualifying zum Rennen in Paul Ricard findet am Samstag, 24. Juni 2017 um 10:00 Uhr statt. Das Rennen folgt dann am selbigen Abend ab 18:00 Uhr.

Copyright OLIVIER BEROUD / VISION SPORT AGENCY