Profil Maxi Buhk

 

Name Maximilian Buhk
Geburtsdatum 09.12.1992
Geburtsort Reinbek, Deutschland
Meine Familie Vater: Andreas Buhk
Mutter: Annette Buhk
Geschwister: Lucas Buhk
Beruf Rennfahrer
Hobbys Motorsport, Fitness, Skisport, Golf
Größe 168 cm
Gewicht 55 kg
Sprachen Deutsch, Englisch
Schulbildung Fachabitur
Motorsport seit 2004 (Kartsport)
Ziel Titel sammeln in den besten Motorsportklassen
maximilian-buhk-portrait-03

Über Maxi Buhk

Zum Motorsport kam Maxi durch seine Familie. Schon sein Großvater ist Rennen gefahren und unter anderem  auch bei der Rallye Monte Carlo gestartet. Auch sein Vater ist lange Zeit motorsportlich unterwegs gewesen.  Angefangen mit Kart, fuhr er schließlich sehr erfolgreich in der Formel 3.

Maxi begann seine Karriere beim MSC Geesthacht, wo er Kart-Slalom gefahren ist. Dann kam der große Schritt  auf die Rundstrecke bei seinem ersten Bambini Rennen. Nach zwei Jahren in der Bambini- Klasse, ist er  weitere zwei Jahre bei den Junioren (KF3) in der Norddeutschen und Deutschen Kartmeisterschaft gestartet.  Zum Abschluss seiner Kartlaufbahn ist er 2009 in der Deutschen Kartmeisterschaft, ADACMeisterschaft und   bei internationalen Rennen 2009 in der KF2 Seniorenklasse gestartet.

Im Jahr 2010 wagte er den großen Schritt in den Automobilsport. Die ADAC Formel Masters ist die perfekte  Einstiegsklasse in den Formelsport und er vertraute auf die Professionalität des erfolgreichen KUG-Motorsport  Teams, sowie dem Team ma-con Motorsport.

Nach zwei erfolgreichen Jahren im Formelsport stand für 2012 der Aufstieg mit Heico Motorsport in den  Tourenwagensport an. Er startete mit einer Podiumsplatzierung beim 24h von Dubai und einem Laufsieg beim  Saisonauftakt der Europameisterschaft hervorragend in seine GT3 Premierensaison, die er als jüngster FIA  GT3 Europameister aller Zeiten spektakulär erfolgreich beenden konnte.

In 2013 stoppte ihn ein technischer Defekt beim Saisonfinale auf dem Weg zum Titelgewinn im ADAC GT  Masters, aber mit seinem Sieg beim legendären 24h Rennen von Spa (jüngster Sieger aller Zeiten) und dem  1000km Rennen am Nürburgring konnte er den Meistertitel in der Blancpain Endurance Series erobern. Die  Auszeichnung zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres rundete eine sehr erfolgreiche Saison positiv ab und  eine Abstimmung in der englischen Presse wählte ihn zum fünft-besten GT Fahrer weltweit.

In gerade mal vier Jahren hat sich Maxi zu einem der begabtesten und erfolgreichsten GT-Fahrer etabliert. Vier  internationale Meisterschaftssiege stehen auf seinem Konto, dazu jüngster Sieger in Spa und zahlreiche  weitere Rennerfolge – das macht ihm so schnell keiner nach. Maxi ist zielstrebig und engagiert, immer darauf  bedacht das Maximum aus der Situation und dem Rennwagen zu holen. Dazu ist er ein absoluter Team-Player  und weiß sich richtig zu artikulieren.

2016 wechselte er wieder zu Mercedes-AMG und steuerte den nagelneuen Mercedes-AMG GT3 für HTP Motorsport. Nach einer fantastischen Saison wurde Maxi Fahrer- und Teammeister in der Blancpain GT Series, Zweiter im Endurance Cup sowie Dritter im Sprint Cup. Hinzu konnte er zahlreiche Rennsiege einfahren und gewann außerdem das Sechs-Stunden Qualifikationsrennen zum 24h-Rennen am Nürburgring.

Ich bin ein engagierter und zielstrebiger Fahrer, der bereit ist neue Dinge kennen zu lernen und seine Fähigkeiten zu verbessern. Dazu komme ich gut mit anderen Menschen zurecht und kann mich sehr gut artikulieren. Ich bedanke mich bei meiner Familie und meinen Förderern und ganz speziell bei meinem Team HTP Motorsport für die professionelle Unterstützung.